Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Bestattungen Lantau in Stakendorf bei Kiel: Über unser Bestattungshaus in dritter Generation

Der Tod ist unmittelbar mit dem Leben verbunden. Mit ihm konfrontiert zu werden, ist für viele Menschen dennoch ein kaum in Worte zu fassender emotionaler Kraftakt. Wenn Trauer, Überforderung und Unverständnis vorherrschende Gefühle sind, tut es gut, einen vertrauensvollen und zuverlässigen Partner an seiner Seite zu wissen.

In der Zeit eines Trauerfalls unterstützen wir Sie dabei, würdevoll Abschied von der geliebten Person zu nehmen. Mit unseren Leistungen begleiten wir Sie auf Ihrem persönlichen Weg – sodass die Erinnerung an die schönen Momente irgendwann über die Trauer überwiegen kann.

Wir sind für Sie da

Bei uns trifft Einfühlungsvermögen auf Kompetenz und Erfahrung. Wir nehmen Ihnen im Trauerfall die Last ab, sich um die Bestattung kümmern zu müssen. Damit Sie die Sicherheit haben, dass Ihre letzten Wünsche im Fall des eigenen Todes umgesetzt werden, bieten wir auch die Bestattungsvorsorge an. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Bereits im Jahr 1948 übernahm Stellmachermeister Ernst Lantau nicht nur das Anfertigen von Särgen, sondern darüber hinausgehende Aufgaben eines Bestatters. Später übertrug er diesen Aufgabenbereich seiner Schwiegertochter Annemarie. Seit 1989 war deren Mann, Tischlermeister Hans Lantau, der den Tischlereibetrieb an seinen Sohn, den Tischlermeister Klaus-Jürgen Lantau übergab, für das Bestattungswesen der verantwortliche Mann.

Die Schwiegertochter Cornelia legte bereits 1984 die erforderliche Prüfung zur fachgeprüften Bestatterin ab und übernahm zum 1.01.2000 die volle Verantwortung für das alteingesessene Familienunternehmen.

Seit nunmehr über 18 Jahren leitet Cornelia Lantau das Beerdigungsinstitut Lantau mit Sachverstand, Umsicht und großem Einfühlungsvermögen.

Zum Seitenanfang